Tag der Liebe - der Valentinstag

Bald ist wieder soweit und wir haben endlich wieder Valentinstag. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue darauf und kann den 14. Februar auch gar nicht übersehen. Er ist dick und fett - in pinkfarbenen, geschnörkelten Lettern, mit einem süß geschwungenen Herzchen verziert - in meinem Kalender eingetragen. Ich liebe diesen Tag, weil es der Tag der Liebenden ist. 

Und nein, es bedeutet nicht, dass man sich nur an diesem einen Tag um seinen Partner bemühen soll, sondern selbstverständlich das ganze Jahr über. Aber ich finde ja, dass das eine das andere nicht ausschließt. Nehmt doch den Valentinstag zum Anlass, um wieder einmal feierlich eurer Liebe zu gedenken. Jaaaaaaaa, das klingt jetzt sehr pathetisch, aber ganz ehrlich: in der Hektik des Alltags nehmen wir unseren Partner und seine Liebe oft viel zu sehr als selbstverständlich hin.

 

Nehmen wir den Valentinstag doch zum Anlass, um uns wieder bewusst zu werden, was wir alles an unserem Partner haben. Ich habe immer schon Tage vor dem  eigentlichen Valentinstag riesengroße Schmetterlinge in meinem Bauch. Das kennt ihr doch – dieses Kribbeln – das man auch spürt, wenn man frisch verliebt ist. In großer Vorfreude male ich mir aus, was ich meinem Schatz alles Gutes tun könnte. Ich werde dann ganz aufgeregt und meine Ideen überschlagen sich in meinem Kopf. Natürlich braucht es keine superteuren Geschenke oder ein Riesenfeuerwerk, um den Valentinstag gebührlich zu begehen. Nein, es sind die kleinen Dinge, Worte und Gesten, die hier zählen.

 

Falls ihr euch den Tag frei nehmen könnt, dann nützt die Chance, denn besser geht’s doch gar nicht, um die Zeit mit eurem Liebsten stress-less und liebe-voll zu verbringen. Überrascht eure bessere Hälfte mit einem Frühstück im Bett. Dazu braucht es gar nicht viel – ein paar Köstlichkeiten zum Schnabulieren auf einem Tablett serviert, dazu vielleicht ein Gläschen Sekt zur Feier des Tages, um dann ganz gemütlich in den Federn zu brunchen. Als Tüpfelchen auf dem „i“ könnt ihr das Frühstück in netter Wäsche servieren, damit nicht nur der Gaumen, sondern auch das Auge etwas davon hat.

 

Ihr mögt keine Krümel im Bett? Na, dann nehmt euch doch Zeit und kocht gemeinsam ein herrliches Valentinstags-Menü für euch beide. Genießt die Zeit zu zweit schon am Tag vorher bei einem gemeinsamen Einkauf. Schlendert über einen Markt in eurer Nähe und kauft frische Zutaten. Entdeckt vielleicht auch neue Gewürze und Ingredienzien und wagt dann etwas Neues in eurer Küche. Inhaliert die Gerüche, die Geschmäcker, deckt den Tisch festlich, zündet ein paar Kerzen an und  lasst euch dann euer selbst gekochtes Dinner auf der Zunge zergehen.

 

Keine Lust auf Kochen? Nützt den Tag einfach in trauter Zweisamkeit. Geht Händchen haltend spazieren, geht ins Kino und haltet dort Händchen, massiert euch den Rücken, den Nacken, den Kopf oder die Füße, nehmt ein Schaumbad oder lest euch gegenseitig Geschichten vor. Es ist egal was ihr macht, solange ihr es gemeinsam macht. Und zwar mit ganzem Herzen und wirklich bewusst. Seid an diesem Tag ganz besonders für einander da. Nehmt euch in den Arm, atmet den vertrauten und beruhigenden Duft eures Partners ein und küsst euch. Sag deinem Partner was du an ihm schätzt, was du an ihm magst und warum du ihm dankbar bist.

 

Das tut dir nicht weh, aber deinem Partner so unglaublich gut. Es stärkt das WIR-Gefühl und die Partnerschaft. Diese Intimität ist viel mehr wert als jedes teure Geschmeide oder Geschenk. Genau das habe ich gemeint! Valentinstag soll nicht Geschenke, Blumen und Stress bedeuten. Niemand soll sich unter Druck gesetzt fühlen und Erwartungen erfüllen müssen. Seid glücklich und dankbar, dass ihr euch habt. Lasst euch an diesem Tag einfach nur einmal wieder bewusst auf Nähe ein – ganz ohne Hektik. Schaltet euer Telefon ab, lasst den Fernseher aus, vergesst Facebook und denkt nicht an den nächsten Tag im Büro. Seid einfach im Hier und Jetzt. Nur ihr beide.

 

Wenn ihr Kinder habt, dann bezieht doch eure kleinen Engel mit ein – in einen Tag voller Nähe und Zusammengehörigkeit. Seid dankbar, dass ihr euch habt. Und genießt den Tag als liebevolle Familie. Und wenn ihr gerade keinen Partner habt, dann könnt ihr den Tag trotzdem voller Liebe und Zuneigung verbringen. Ob mit der besten Freundin, den Eltern oder auch mit sich selbst. Sag deiner Freundin, wie wichtig sie für dich ist. Sag deinen Eltern, wie dankbar du bist, dass sie für dich da sind. Oder sei dankbar und froh, dass du so ein toller Mensch bist und nimm dir einen Tag lang ganz für dich alleine Zeit. Auch das tut unglaublich gut. Lebt einfach die Liebe und liebt das Leben!

 

Happy Valentine's Day!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

STAY TUNED!

* indicates required